Paeonia lactiflora
Paeonia lactiflora

Pfingstrose

Die Wurzel der Pfingstrose (Paeonia lactiflora) wird in vielen chinesischen Kräuterverschreibungen verwendet. Sie hilft gegen Blutmangel mit Folgeerscheinungen wie spontanem oder nächtlichem Schwitzen und Kopfschmerzen oder Muskelverspannungen.  Auch Kribbeln oder Taubheitsgefühle in Armen oder Beinen können eine Folge von Blutmangel sein.

Die Ursachen von Blutmangel sind in unserer Zivilisationsgesellschaft mannigfaltig. Sie können von falscher und gehetzter Ernährung über Stress, innere Unruhe, hormonelle Schwankungen, Verdauungsstörungen und Blutverluste jeglicher Art gehen.

In Kombination mit anderen Kräutern können vielfältige Beschwerden gelindert werden. Die Chinesen hatten schon vor 500 Jahre durchdachte Rezepturen mit Pfingstrosenwurzel zusammengestellt,  z.B. eine gegen Stress mit dem schönen Namen „den Geist frei schweifen lassen“.

Die chinesischen Kräuterezepte sind über die Jahrhunderte erprobt  und bis heute in unserer hektischen Zeit wunderbar anwendbar.  In meiner Praxis greife ich oft und gerne auf diese bewährten Kräuterrezepturen zurück.

zurück