Tee

Kopfschmerzen

Kopfschmerzen?

Jetzt, bei warmem Wetter, kann es schon helfen, ein bis zwei Gläser zimmerwarmes Wasser zu trinken.
Wenn Sie häufig unter Kopfschmerzen leiden, können Tipps aus der chinesischen Ernährungslehre  bzw. TCM helfen, wie z.B. auf dem Blog von Frau Ziegelbauer (unten der Link dahin). Gegen Kopfschmerzen empfiehlt sie Petersilientee, Chrysanthemenblütentee, grünen Tee,  Staudensellerie sowohl als Gemüse und auch als Tee, Pfefferminztee in kleinen Mengen, Löwenzahntee und Gewürze wie Majoran und Kurkuma ( sehen Sie dazu mein Rezept Kurkuma Latte).

Tee

Auch Gemüse wie Radieschen, Rettich, oder Kohlrabi, regelmäßig genossen, helfen, den Kopf zu befreien. Das sind alles Lebensmittel, die aus Sicht der TCM leicht kühlen und das Qi, also unsere Lebensenergie, bewegen.

Ein ergänzender Tipp von mir: bei viel Stress nützt es unter Umständen, abends vor dem Schlafengehen einen Teelöffel Senf zu sich zu nehmen, pur oder auf einer dünnen Scheibe Brot, z.B. Knäckebrot.

Ganz wichtig auch, besonders zur warmen Jahreszeit: Nahrungsmittel nicht kühlschrankkalt zu sich zu nehmen. Schon im Gaumen befinden sich Rezeptoren, die auf Kälte mit Kopfschmerzen reagieren. Außerdem führen kaltes Essen und Trinken zu Schweißausbrüchen, also genau das Gegenteil von dem, was wir möchten… Die Afrikaner wissen das, sie trinken kühlenden Pfefferminztee lauwarm und mit ein wenig Zucker, das gibt dem Körper schnell Energie. Denn auch ein niedriger Blutzuckerspiegel kann zu Kopfschmerzen führen und sogar eine Migräne auslösen. Eine Migräne tritt allerdings nur auf, wenn man dafür eine Veranlagung hat.

http://www.ernaehrungsberatung-wien.at/blog/kopfweh-lindern-10-nahrungsmittel-und-getraenke-die-nach-tcm-helfen

zurück