Kurkuma, ein wunderbares Gewürz aus der indischen Küche, gibt unter anderem dem Currypulver seine Farbe.

Kurkuma-Wurzel und Pulver

Zudem ist es eine kleine Wunderwaffe der Natur. Es hilft bei der Verdauung und  schützt den Darm vor Krebs. Jetzt hat eine neue Studie ergeben, dass es auch gegen Depressionen und Angstprobleme helfen kann, so gut wie mittelstarke Antidepressiva. Allerdings muss man eine größere Menge davon zu sich nehmen, am besten über Kapseln, die Kurkuma-Pulver enthalten, denn so viel schafft man nicht täglich über Essen und Getränke wie Kurkuma Latte (siehe mein Rezept).

In Studien waren gereinigte Extrakte aus der Kurkumawurzel mit einer Menge zwischen 500 und 1000 mg /Tag erfolgreich. Kapseln damit gibt es im online-Handel und in Apotheken. Der Extrakt sollte aus der Pflanze Curcuma longa hergestellt worden sein.
zurück