Passionsblume

Passionsblume

Passionsblume hat eine sehr gute Stress reduzierende und beruhigende Wirkung.

Sie wirkt gegen Hitzewallungen, Schlafstörungen, Reizbarkeit, Ruhelosigkeit, Herzklappern (Palpitationen) hohen Blutdruck, Kopfschmerzen, Muskelverspannungen, Neuralgien, Zittern und Ticks, z.B. Augenzucken..

Neuralgien sind Nervenerkrankungen, die bei Stress entstehen können. Besonders gefürchtet ist die Trigeminusneuralgie, die den dreifachen Gesichtsnerv angreift und sich in stoßartigen Schmerzen bemerkbar macht, die durchs Gesicht schießen. Menschen mit dieser Krankheit haben oft wegen der starken Schmerzen Suizidgedanken. Sollte jemand eine Trigeminusneuralgie bekommen, sofort zum Arzt: und eine hohe Dosis von spezifischen Medikamenten gegen Trigeminusneuralgie, zum Beispiel Gabapentin, nehmen, nicht in geringer Dosierung anfangen sondern gleich in hoher, sonst züchtet man chronische Schmerzen für das Schmerzgedächtnis im Gehirn. Sind die Schmerzen eine Zeit lang weg, kann man die Medikation langsam verringern und dann absetzen.

Passionsblume gibt es in Tablettenform von verschiedenen Herstellern. Sie sollte vor allem angewandt werden, wenn Stressreaktionen mit Verkrampfungen, Verspannungen und einer hohen Reizbarkeit beziehungsweise Ruhelosigkeit verbunden sind. Auch eine Dynamik mit Hitze, die in den Kopf steigt, kann mit Passionsblume behandelt werden.

Chin: Passiflora beruhigt Shen, senkt hyperaktives Leberyang und inneren Wind, bewegt Leber-Qi

zurück