Das ist ein Kraut, das gezielt die Schilddrüse beeinflusst und zwar die Schilddrüsenüberfunktion. Man kann es als Tinktur nehmen, in Form von Tropfen kann man sich zu einer Wohlfühldosis durchprobieren. Schilddrüsenüberfunktion kann zu starker innerer Unruhe führen. Umgekehrt kann Stress vor allem in Klimakterium zu Schilddrüsenüberfunktion führen.

Wolfstrappkraut kann gegen Hitzewallungen, Herzrasen, Reizbarkeit, Schlafstörungen Nachtschweiß, Erschöpfung und Angstzustände wirken. Außerdem nähert es das Yin.

zurück